Optimaler Start in der Landesliga

 

Zum ersten Spiel in der neuen Saison ging es nach Ludwigsfelde. Neben den erfahrenen Florian und Jakob gehen Emilia und Nils in ihr erstes Jugendjahr. Während sich Flori / Jakob souverän mit 3:0 im Doppel durchsetzen konnten, ging es für unsere Neulinge gleich über die volle Distanz. Nachdem sie die ersten beiden Sätze noch abgeben mussten, stellten sie sich immer besser auf ihre Gegner ein und drehten das Spiel noch. Im weiteren Verlauf setzten sich Flori und Jakob in ihren Matches sicher durch. Emilia steuerte mit einem Sieg in der ersten Runde einen weiteren Punkt bei. Leider unterlag sie dann in ihren nächsten zwei Begegnungen knapp. Einen noch besseren Einstieg hatte Nils. Sein erstes Spiel ging gleich bis in den Entscheidungssatz. Nachdem er den ersten Satz recht sicher gewann, verlor er die nächsten beiden Sätze jeweils mit 13:11 denkbar knapp. Dabei machte er zu viele einfache Fehler, den sein Gegner agierte nicht gerade offensiv. In den folgenden beiden Sätze spielte er genauer, bereitete seine Offensivaktionen gut vor und mit starken Nerven gewann er die nächsten beiden Sätze jeweils in der Verlängerung. Auch seine zweite Begegnung ging über die volle Distanz. Hier glich er nach 0:2 Satzrückstand noch aus, lag im Entscheidungssatz schnell hinten und holte den Rückstand leider nicht mehr auf. Dafür machte er es aber in seinem dritten Einzel besser. Über die schwächere Rückhandseite seines Kontrahenten gelang es ihm konsequent zu Punkten, machte selber kaum Fehler und gewann am Ende verdient die Parety mit 3:1, womit er auch den Endstand zum 10:3 herstellte.

TSV:  Florian Pust – Schmidt 3,5 ;  Jakob Braune  2,5;  Emilia Siebert  1,5 ; Nils Lange  2,5

Am vergangenen Wochenende spielte man nun zu Hause an eigenen Tischen. Der Gegner kam aus Wittenberge. Neben Florian und Emilia kamen diesmal noch Jonas und Kevin zu ihrem ersten Einsatz. Gleich zu Beginn gelang es in den Doppelvergleichen zu punkten. Auch die erste Einzelrunde ging mit 3:1 an den TSV. Einzig Emilia verlor zwar glatt mi 3:0, doch hielt sie in allen drei Sätzen bis zum Ende gut mit. In der folgenden Runde machte sie es aber besser und setzte sich mit einem guten Angriffsspiel mit 3:1 durch. Beide Pust – Schmidt’s holten ihren zweiten Zähler, einzig Jonas unterlag in dieser Runde etwas überraschend in fünf Sätzen. Mit einer deutlichen 8:2 Führung begann die dritte Runde. Gleich in den ersten beiden Spielen setzen sich ein weiteres mal Kevin und Flori klar mit 3:0 durch und stellten damit den klaren 10:2 Endstand her.

TSV:  Florian Pust – Schmidt 3,5 ; Jonas Dietrich 1,5; Kevin Pust – Schmidt 3,5 ; Emilia Siebert  1,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.